Für werdende Mütter
Von der Schwangerschaft bis zum Kleinkind

Wussten Sie, dass…

Ihre Mundgesundheit während der Schwangerschaft wichtig für die Allgemeingesundheit ihres Kindes ist? Denn Zahnfleischerkrankungen während der Schwangerschaft können das Risiko einer Frühgeburt erhöhen!
Aus diesem Grund empfehlen wir, während der Schwangerschaft vorsorglich mindestens zweimal eine Schwangerschaftsprophylaxe und Kontrolle in unserer Praxis durchführen zu lassen.
Wenn Sie sich ihren Kinderwunsch erst erfüllen möchten, wäre es ratsam sich vorab einem zahnärztlichen Routinecheck zu unterziehen. Dabei können eventuell notwendige Röntgenbilder und anstehende Behandlungen bereits vor der Schwangerschaft durchgeführt werden.
Ihre Gesundheit und eine komplikationslose Schwangerschaft hat für uns höchste Priorität.

Was müssen Sie beim Stillen beachten?

Durch die starke Saugbewegung ihres Babys beim Stillen werden Kiefer- und Kaumuskulatur sehr beansprucht. Daher ist auch aus zahnmedizinischer Sicht das Stillen gesund und vorteilhaft für die Kieferentwicklung. Falls ein Stillen nicht möglich ist und Sie ihr Baby mit Flasche füttern, achten Sie auf einen kieferformenden Flaschensauger mit kleinem Loch, der das Trinken für ihr Baby ebenso anspruchsvoll macht wie beim Stillen.

Sind Schnuller erlaubt?

Der Saugreflex ihres Babys ist angeboren, lebenswichtig und gesund. Er sollte nicht unterdrückt werden. Fragen Sie im Fachhandel nach kiefergerechten Schnullern mit flachem Saugteil. Sie sorgen somit für gerade und gesunde Zähne.
Die Schnullerphase sollte nur bis zu einem Alter von 2 ½ Jahren anhalten. Danach sollte der Schnuller abgewöhnt werden, da er sich mit fortschreitendem Alter negativ auf die weitere Zahn- und Kieferentwicklung auswirkt.

Kann Küssen „schädlich“ sein?

Karies ist laut wissenschaftlichen Untersuchungen „ansteckend“. Babys kommen gesund, das heißt ohne Kariesbakterien zur Welt und werden erst durch ihr Umfeld mit den Bakterien belastet. Je mehr Bakterien sich in Ihrem Mund befinden, desto höher ist die Ansteckungsgefahr beim Küssen für ihr Baby. Daher empfehlen wir den jungen Eltern unsere Schwangerschafts- bzw. Individualprophylaxe zu nutzen, damit Sie ihr Baby unbekümmert küssen können.

Wann kommen die ersten Zähne?

Die ersten Zähne kündigen sich nach ca. 6 Monaten an und kommen bis zum Alter von 2 ½ Jahren nach und nach durch. Milchzähne haben, obwohl sie durch die bleibenden Zähne ersetzt werden, eine wichtige Funktion für die Kiefer- und auch Sprachentwicklung ihres Kindes. Außerdem nehmen Milchzähne eine Platzhalterfunktion für die bleibenden Zähne ein. Deshalb sollte man sie genauso pflegen wie die bleibenden Zähne und das Zähneputzen sollte so früh wie möglich zum alltäglichen Ritual werden.
Fragen Sie uns einfach nach Tipps und Tricks. Wir unterstützen Sie gerne und geben Ihnen bei uns in der Praxis mit passenden Mundhygieneartikeln Hilfestellung.

Der erste Besuch beim Zahnarzt!

Wir empfehlen den ersten Zahnarztbesuch bereits nach Durchbruch der ersten Zähne. Ihrem Kind soll dadurch die Möglichkeit eröffnet werden, die Zahnarztpraxis vollkommen unvoreingenommen zu erleben und uns angstfrei kennen zu lernen. Das Erkunden der Praxis und die neuen Eindrücke stehen dabei im Vordergrund, große Untersuchungen oder gar Behandlungen sind von nachrangiger Bedeutung. Wir helfen Ihnen und ihrem Kind gerne, (un)begründete Ängste vor einem zahnärztlichen Besuch von klein auf zu vermeiden.

 

Sehr gerne beraten wir Sie individuell in einem persönlichen Gespräch.

Mo bis Fr vormittags
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr


Mo bis Do nachmittags
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr


Tag der Zahngesundheit
Kindergartenbesuch
mehr Info's


Sendung ZDF: Volle Kanne
Veneers für geschädigte Zähne
mehr Info's